Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 5. Oktober 2015

Herausforderung der rot-weißen Art

Huhu,

etwas ganz Spannendes liegt vor mir.
Eine sehr nette Kundin, die selbst mit alten Stoffen handelt und tolle textile Kleinigkeiten zaubert, hat mich beauftragt, aus verschiedenen rot-weißen, alten Stoffen einen großen Quilt zu nähen. Es bleibt mir komplett überlassen, was ich mache.
Auf der einen Seite ist das toll, auf der anderen Seite hoffe ich natürlich sehr, dass sie nicht enttäuscht ist. Es sind alte Geschirrtücher, Bettzeug und auch Bänder, Spruchbänder und Leinenmonogramme.
Hier mal ein Teil der Stoffe:


          

Oft steht "Schlafe süß" "Gute Nacht" "Erwache froh" usw. auf den Stoffen. Ich habe sehr lange überlegt, was ich mache. Die Blöcke dürfen nicht zu klein sein, zu große Blöcke wirken aber schnell langweilig. Moderne Muster möchte ich nicht nehmen, eher traditionell, aber zum Beispiel Log Cabin geht gar nicht. Weil:
Die Stoffe sind allgemein schwierig zu verarbeiten, denn sie sind unterschiedlich dick und zum großen Teil durch Bügeln und Mangeln verzogen. Es sind viele Karostoffe dabei, bei denen es schwierig ist, sie richtig geschnitten zu bekommen (ist ja schon anspruchsvoll zu nähen, wenn die Stoffe nicht verzogen sind ;)  ). Es geht auch nicht immer. Aber es sind halt alte Stoffe, und da muss man das akzeptieren.

Die Stoffe sind so toll, am liebsten würde ich alle behalten. Ich stelle mir vor, welche Menschen wohl in der Bettwäsche geschlafen haben. Welches Porzellan mit den Tüchern abgetrocknet wurde. Stammten sie aus einem herrschaftlichen Haus oder war die Bettwäsche weit verbreitet? Aus welcher Zeit stammt sie überhaupt?

Egal, ich habe also einen ersten Block ganz einfach genäht, um mich heranzutasten, wie die Stoffe beim Nähen reagieren (manche sind sehr dünn, fast schon fadenscheinig, andere wiederum sehr dick, so ne Art Waffelpique). Hier ist der erste Block und ein Stück Band habe ich auch mit verarbeitet.



Der Folgende Block soll ziemlich zentral in den Quilt. Der Quilt wird nicht symetrisch aufgebaut, sondern unregelmässig (kein Medaillon in der Mitte oder so). Um diesen Block kommt jetzt oben und an den rechten Rand eine Reihe flying Geese. 




Ich werde nicht täglich an dem Quilt weiterarbeiten, Euch aber an den Entwicklungen teilhaben lassen. Vielleicht interessiert es ja. Ich weiß selbst noch nicht genau, wie er mal aussehen wird, ich habe ein Grundgerüst gezeichnet, aber wenn ich merke, es passt nicht wird alles geändert.
Also, es bleibt spannend und eine echte Herausforderung in rot-weiß.

Bis bald.
Herzlichst, eure Manu




Freitag, 21. August 2015

Herbstläufer

Huhu,

ich habe mich richtig gut eingelebt in meinem neuen, großen Geschäft. Aber es gibt immer etwas zu tun und bloggen ist zur Zeit Etwas, was leider unten auf meiner to-do-Liste steht. Alle 2 Wochen wollen meine beiden riesigen Schaufenster dekoriert werden und so stricke, nähe, häkle und sticke ich abends, wenn alles andere erledigt ist.
Heute möchte ich meinen Herbstläufer zeigen. Ich habe das Muster mal auf einem Foto gesehen und jetzt aus dem Kopf nachgearbeitet (war ja nicht so schwer ;) )



                   

Und jetzt werde ich MIR ein Kosmetiktäschchen und eine Wollebeutel nähen. Für mich ganz alleine. Egal, wer sie mir abluchsen will. Sie bleiben bei mir. ;) Drückt mir auf jeden Fall die Daumen.

Schönes Wochenende für Euch.
Herzlichst, Manu

Freitag, 5. Juni 2015

Ich kann es kaum glauben...

... wie lange es seit meinem letzten Post her ist. Februar. Und jetzt ist Juni. Aber es ist soviel passiert. Ich habe am 1.4. ein großes Handarbeitsgeschäft in Gevelsberg übernommen. Das war viel an Vorbereitungsarbeiten, an Renovierung und Packerei. Das Geschäft gibt es seit über 80 Jahren an dieser Stelle (Fußgängerzone) und führte hauptsächlich Wolle, Stick- und Häkelzubehör sowie eine große Auswahl an Kurzwaren. Nun habe ich ein bisschen umgeräumt und meine Patchworkstoffe und Bänder etc. aus meinem kleinen Geschäft in Wuppertal mit in den Laden integriert. Stoffe gibt es nämlich noch nicht in Gevelsberg. Außerdem habe ich meinen online Shop weiter ausgebaut. Ihr seht, ich habe nicht auf der faulen Haut gelegen sondern hatte schlichtweg keine Zeit. Selbst zum Handarbeiten bin ich kaum gekommen.

Leider hat auch meine Arbeit am La Passion darunter gelitten, aber dafür war im April ( kurz vor der Neueröffnung des Geschäftes am 21.4. ein Treffen bei mir zu Hause mit vielen lieben Frauen, die alle am La Passion arbeiten. Und Grit war auch dabei! Das war ein wirklich richtig schöner Tag. Soooo nette Frauen und soooo tolle La Passions.

Und nun bin ich also täglich in meinem neuen Laden und bin einfach nur glücklich. Es macht mir eine Riesenfreude und bin morgens voller Neugier, was der Tag so bringt. So langsam kommt die ruhige Sommerzeit und auch ich habe mehr Raum zum Handarbeiten. Zum Nähen kommt jetzt auch noch das Stricken und Häkeln dazu, denn die großen Fenster wollen alle zwei Wochen neu dekoriert werden. Ein bisschen was kann ich also zeigen.
Eine Tasche: genäht und mit einer Häkelrosette verziert.


Ausserdem habe ich eine Kissenhülle in New York Beauty Optik genäht.



So, und beim nächsten Mal zeige ich Euch, was ich so stricke.
Einen schönen Abend. Ich schaue jetzt Let´s Dance. Oh ich freu mich drauf!!!!

Herzlichst Eure Manu

Freitag, 27. Februar 2015

"Frauenkram", neues Tuch auf der Nadel und Gilde Challenge

Huhu,

vorgestern habe ich meinen Beitrag zum Gilde Challenge "Log Cabin" auf die Reise geschickt. War ein ganz schöner Akt für mich. So pfriemelig und wahrscheinlich handarbeitstechnisch nicht ausreichend. Egal, ich wollte einfach mal mitmachen. Mir gefällt das Ergebnis ganz gut, aber ob er den Ansprüchen genügt? Mal sehen. Bilder zeige ich natürlich nicht, die Quilts werden erstmals in Dinkelsbühl öffentlich gezeigt.

 Die Arbeit daran hat jedenfalls viel Zeit gebunden, die ich jetzt wieder anderweitig einsetzen kann. So habe ich gestern und vorgestern ein "Frauenkram" Täschchen genäht (das Label habe ich mir drucken lassen),




ein paar Paprika Topflappen (vorne rot-grün, Rückseite Paprika bunt)






und ein "Heaven and Space" Tuch angenadelt.








Die Vorlage ist von Martina Behm, zu finden bei ravelry. Die Wolle ist mal wieder von Lang Yarns und heisst TOSCA light. Das Muster lässt sich toll stricken, aber man muss schon aufpassen. Viel Quatschen ist wenig möglich ;). Deshalb höre ich mir dabei meinen Text für das nächste Stück an. Wir spielen "Pension Schöller" und ich habe die Rolle der Schriftstellerin Josephine Zillertal. Die Älteren unter uns kennen das Stück bestimmt. Ich freue mich sehr darauf. Es ist sooo witzig, wir haben schon bei der Leseprobe jede Menge Spaß gehabt. Premiere ist am 13.3.15, also nicht mehr viel Zeit.

Euch allen ein tolles Wochenende.
Herzlichst, Eure Manu

Freitag, 20. Februar 2015

Fortschritt La Passion

Huhu,

ich möchte mal wieder meinen La Passion Fortschritt zeigen. Ich habe seit dem letzten Bild 1027 Teile hinzugefügt. Leider hatte ich nicht so viel Zeit zum Lieseln, weil andere Projekte anstanden. Zum Beispiel hat der Gilde Log Cabin Quilt viiiiel Zeit verschlungen. Und andere kleinere Dinge für das Lädchen habe ich auch gehandarbeitet.
Also es sind jetzt insgesamt 3162 Teile, oder ca. 18,3 % und noch 14.088 to go. Es macht nach wie vor  richtig viel Freude. So schaut er jetzt aus:


Einen schönen winterlich frostigen Tag für Euch.

Herzlichst, Eure Manu


Montag, 2. Februar 2015

Mal wieder Socken auf den Nadeln und toller Einkauf bei acufactum

Hey.

Schon lange lachte mich dieses Wollknäuel an. Zu Hause bin ich jeden Tag dran vorbei gelaufen. Jetzt war die Zeit reif. Ich wollte unbedingt das Circle Muster von ravelry ausprobieren. Es gefällt mir super gut. Die Wolle ist 6-fädig. Ich mag es gerne kuschelig und hab ständig kalte Füße. Erstaunlicherweise ging es schnell voran. Bin jetzt nicht sooo die Strickerin. Jetzt werde ich erstmalig die Bumerangferse ausprobieren. Bisher hab ich immer die normale gestrickt. Der gedreht Rand oben am Bündchen sieht auch gut aus, finde ich zumindest. So weit bin ich jetzt:





Am Samstag war ich wieder mal bei acufactum zur Hausmesse. Das ist jedesmal für mich ein toller Termin. Man wird so liebevoll empfangen und umsorgt. Und dann haben sie natürlich super tolle Sachen. Ich habe mal wieder mehr für mein Lädchen eingekauft als ich wollte. Ich stelle gerade alles in den Online Shop ein, aber ein paar Sachen muss ich Euch einfach schon zeigen. Ich habe mich total verliebt in diese Etiketten, mit denen man seine Unikate verzieren kann.




Und hier noch ein paar der neuen Bänder, die ich auch mitgebracht habe. Besonders das Ahoi Band liebe ich sehr. Ich habe auch noch ein Band mit Wimpelketten bestellt. Sooo süß.







Bei diesen französischen Stoffen konnte ich auch nicht nein sagen. Und dann habe ich noch 6 verschiedene Leinenstoffe mitgebracht, die man für Arbeiten braucht, die in den acufactum Büchern beschrieben sind. Die Stoffe sind Butterweich und einfach nur schön.






Ja toll, jetzt schwirren mir wieder so viele neue Projekte im Kopf herum. Warum ist mein Tag so kurz? Seufz.


Gibt es unter meinen Leserinnen eigentlich auch acufactum Fans? Outet Euch mal. Mit haben es die maritimen Bücher von acufactum und "Zuckerguss und Liebe" besonders angetan.

Und jetzt gehe ich wieder werkeln, obwohl eigentlich der Schreibtisch voller Belege liegt. Aber montags bin ich da großzügig mit mir selbst.*grins, grins*
Bis bald, herzlichst Eure Manu

Dienstag, 27. Januar 2015

Erstes Tuch abgenadelt. Jipieh!

Huhu,

ich bin so happy. Mein erstes gestricktes Tuch ist fertig. Auch wenn ich den Sommer will, wird es ja definitiv noch schneien diese Woche und daher habe ich schnell das Tuch fertiggestellt. Wie schon hier geschrieben, ist die Anleitung  super einfach und die Wolle einfach nur toll. Ich habe es gerade um und es ist total kuschelig. Ich bin ja eher die Näherin und Stickerin, aber dies wird nicht das letzte Tuch sein.
Noch mal zur Erinnerung: Garn von LANG Yarn, Mille Colori Baby, 100% Schurwolle, Anleitung gekauft über Ravelry von Martina Behm, "Ecken und Kanten".




Einen schönen Tag noch.
Übrigens sind in meinem Shop alle Tilda Stoffe reduziert, weil die Neuen bald kommen und ich PLATZ brauche. Mein Laden platzt bald aus allen Nähten.

Bis bald.
Herzlichst Eure Manu

Samstag, 24. Januar 2015

Mir ist so nach Sommer .....

Huhu,

draussen schneit es und ich freue mich sooo auf den Sommer. Auf die See, die Seeluft, die Möwen die in den Sonnenuntergang fliegen. Das hat mich zu diesem kleinen Wandquilt inspiriert. Mal wieder ein eigener Entwurf (36 x 36 cm groß). Ich fand die Möwe so nett, die beim Trocknen der Wäsche behilflich ist. Und weil mich das Thema See, Meer, Strand nicht loslässt, entwerfe ich zur Zeit einen Quilt mit maritimen Motiven. Gestickt und genäht. Den ersten Block zeige ich hier in Kürze.



Aus meinen sommerlichen - sagte ich schon, dass ich mich auf den Sommer freue? - Blumenrestquadraten ist diese kleine Mitteldecke gearbeitet. Die Decke ist handgequiltet, weil es mit der Maschine einfach - nicht - klappt! Grrrr! 




Draussen schneit es immer noch und mir fehlt die Wärme und der Sonnenschein. Zu Hause habe ich die Weihnachtssterne entsorgt und mit Röschen dekoriert. Ach freue ich mich auf meine Blumen im Garten. Seufz! Wenn es schon schneien muss, dann aber bitte richtig dolle und lange. Nicht wieder die Patsche nach wenigen Stunden. Egal. So isses eben und ich begebe mich wieder an sommerliche Näharbeiten. In diesem Sinne, bis bald. 
Herzlichst eure Manu