Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Dienstag, 4. März 2014

Von einem zerstörten Wahrzeichen und gestickten Tassen.

Hey,

erstmal ein herzliches Hallo an meine neuen Mitleserinnen Patch-Kröte, andreastoltenberg und patchhuhn. Schön, dass Ihr da seid.

Wir waren über´s Wochenende in unserem Häuschen in Greetsiel/Nordsee um alles frühlingssauber zu machen.
Dabei habe ich zum ersten Mal die zerstörte Mühle gesehen. Wahrzeichen von Greetsiel sind die Zwillingsmühlen. Eine davon ist Ende Oktober 2013 vom Sturm "Christian" zerstört worden. Ich wußte es ja, aber jetzt habe ich es auch gesehen. Ich muß sagen, es sieht aus wie eine Wunde. Schrecklich. Der Wiederaufbau kostet 450.000 € und überall wir gesammelt. Ich hoffe sehr, sie bauen die Mühle wieder auf. Immer wenn wir nach Greetsiel fahren, sehen wir als erstes Willkommen die Zwillingsmühlen. Schaut mal:


Ja und dann, habe ich für Euch eine Stickerei fotografiert, die ich vor Jahren für unser Ferienhaus gestickt habe, denn unser Haus heißt "Haus Teekännchen" und es stehen einige Teezubehörsachen und witzige Kannen rum und auch dieses Tassenbild hängt dort. Falls es jemandem sehr gut gefällt, sei schon mal gesagt, ich habe die Anleitung leider nicht mehr.





Bis bald, Herzlichst Eure Manu


Kommentare:

  1. Hi Manu
    Oh! Deine gestickten Tassen gefallen mir supergut...schade das du die Anleitung nicht hast.
    Würd ich mir auch hinhängen und nicht nur ins Ferienhaus.
    LG von Steffie

    AntwortenLöschen
  2. Hoffentlich bekommen die Greetsieler das Geld für den Wiederaufbau der Mühle zusammen.
    Ich drücke jedenfalls die Daumen. Euch wünsche ich eine schöne Zeit in Ostfriesland, oh, wie ich meine Heimat vermissse.
    Die Stickerei ist entzückend.
    Herzlichst
    Elke

    AntwortenLöschen