Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Donnerstag, 27. März 2014

Sparstrümpfe, echte Erdbeeren und ein halbes Schwein auf Senf

Hey und einen schönen, sonnigen Tag euch allen,

nachdem ich so viele Erdbeeren genäht habe, hatte ich wahnsinnige Lust auf echte Erdbeeren, und so mache ich es mir jetzt eine halbe Stunde gemütlich. Ich fürchte zwar, sie schmecken noch nicht wirklich, aber mit ordentlich Zucker drauf verdränge ich meine eigene Maxime, Sommerobst erst dann zu kaufen, wenn es auch bei uns reif ist.


Für die Tochter einer Freundin, die sich Geld zur Konfirmation wünscht, habe ich diesen Sparstrumpf genäht, um unser Geldgeschenk nett zu "verpacken". Und weil ich noch einen gestrickten Socken liegen hatte (für den Zweiten reichte die Wolle nicht mehr, aber wegwerfen wollte ich den Ersten auch nicht) habe ich ihn auch als Sparstrumpf umfunktioniert. Finde ich ganz witzig.













Aber ich nähe ja nicht nur, sondern sorge auch dafür, dass meine Kinder groß und stark werden. Und das werden sie. Zumindest mein Sohn. Er isst und isst und isst. Ich komme mit dem Kochen gar nicht nach. Gestern morgen hat er 6! in Worten sechs ausgewachsene Pfannkuchen mit in die Schule genommen. Zugegeben, die Äpfel, Kohlrabi und das halbe Ciabatta mit Salat und Wurst wären bei 9 Stunden Schule vielleicht etwas wenig gewesen (mittags isst er übrigens noch in der Mensa), aber dann, als er nach Hause kam war seine erste Frage "Was gibt´s zu essen?". Ich bin ratlos. Wie bekomme ich diesen Heranwachsenden nur satt? Als Erstes werde ich mal die Supermarktquittungen sammeln und die Kosten als außergewöhnliche Belastung geltend machen ;) Restaurants und Hotels suchen wir nur noch nach dem Angebot "all you can eat" aus.
Nein, Scherz, aber ich frage mich schon, bleibt das so? Dabei ist er rank und schlank. Wenn gleich meine Erdbeerpause vorbei ist, gehe ich zum Metzger und kaufe ein halbes Schwein auf Senf für unser Mittagessen, denn seine erste Frage wird wohl lauten "Was gibt´s zu essen?".

Herzlicht Eure Manu

Kommentare:

  1. Hallo Manu,
    Das kommt mir sehr bekannt vor.
    Unser erster Sohn hat auch so gefuttert. Auch er ist immer noch rank und schlank. Leider wird dir wohl niemand die Quittungen erstatten aber wenn du Pech hast schiebt dein Sohn in die Länge und du darfst auch noch neue Klamotten kaufen. ;-))))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Pech/Glück hatten wir schon. Er ist über 1,90cm groß. Tolle Größe, aber es passt halt auch ordentlich was rein *grins*

      Löschen