Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Samstag, 29. September 2012

Vom Kaffeeklatsch und Kaffeetratsch

Moin,
letzte Woche saß ich mit meinen Freundinnen beim monatlichen Kaffeeklatsch. Es ging mal wieder lustig zu und es wurde auch das ein oder andere Wort über Bekannte, Nachbarn und Mütter von Freunden der Kinder verloren. Auf der Heimfahrt dachte ich über solche Treffen, früher Kaffeekränzchen genannt, nach und irgendwie formten sich nach und nach Zeilen in meinem Kopf. Zuhause hab ich alles aufgeschrieben und eben nochmal überarbeitet. Ergebnis: 

Freitagmorgens

Ein Blick zur Uhr, gleich ist es zehn, jetzt nun endlich kann ich geh'n ;
lenke zügig meine Schritte in des kleinen Städtchens Mitte.
Denn seit Jahren find ich dort einen wunderbaren Ort.
Nirgends fühl ich mich so wohl wie im Café Huggenpohl.
Gemütlich ist's, mit vielen Kerzen eingerichtet mit dem Herzen,
Im Kamin da knistert Holz, die Luft ist qualmig, doch was soll's.

Hier wird der Kaffee noch genossen und nicht in Pappbecher gegossen.
Porzellan und Spitzendeckchen, dazu viele kleine Eckchen
in denen Menschen lachen, plaudern; Ideen tauschen ohne Zaudern,
Törtchen genießen, keine Frage, ohne Gedanken an die Waage.
Jeden Freitag komm ich her, Ein Ritual, ich lieb es sehr.

Und schon drücket meine Linke, die vertraute, schwere Klinke.
Sehe gleich mit erstem Blicke: alle da! Die ganze Clique.
Atme tief vertraute Luft, Angefüllt mit Kuchenduft.
Mit Flüstern, Tratsch, Geheimnissen. Jede will von jeder wissen,
"erzähl, was alles ist geschehen, seit wir uns zuletzt gesehen!
Wer hat wen, warum und wann? Was der Max ein Don Juan?
Und die Lisa kriegt ein Kind,wo die doch schon zu Fünfen sind?"

Alle reden kreuz und quer,man versteht sein Wort nicht mehr.
Jetzt wird nochmal Kaffee bestellt, viele Tassen, ungezählt,
Und dazu ein Stückchen Torte. Eines von der mächt'gen Sorte.
Erbarmungslos wird hier verbreitet, das das Paar Becker nur noch streitet,
und wie Frau Kunz ihr Kind erzieht kein Wunder wenn ihr Mann da flieht.
Aktueller als die Bild, Gerüchte, Klatsch abstrus und wild.

So vertreibt man sich die Zeiten, voll gefüllt mit Neuigkeiten.
Ober zahlen! Es wird Zeit. Alle machen sich bereit.
Geh'n gemeinsam, jede fürchtet...... wenn ich jetzt als Erste geh,
führn sie über mich die Rede das will ich nicht, denn das tut weh.
Man trennt sich, Bussi hier und dort,
bis nächsten Freitag, gleicher Ort.

Freitag, 28. September 2012

Äh....

...welcher Kopf gehört jetzt zu welchem Hund?
Wie Kinder: wenn sie schlafen sind sie sooo süß!
;))))



Mein eigener Laden!

Moin,
So, jetzt kann ich es sagen, ich werde mit einer Partnerin zusammen einen Laden für Kreuzstich- und Patchworkzubehör, also natürlich auch Stoffe, Garne und Vorlagen, in Wuppertal eröffnen. Das Gewerbe ist angemeldet, ein Laden gefunden. Jetzt wird renoviert und geordert. Ist schon sehr spannend,die ganzen Lieferanten zu finden und auch die richtigen Sachen auszusuchen, die den Kunden gefallen.  Wir werden auch kleine Geschenkartikel im Country - und Vintagestyle anbieten. Am 3.11. Ist Eröffnung.
Wir sind schon fleißig beim Nähen und sticken, denn wir wollen ja auch zeigen, was man aus unseren Sachen machen kann. Da ich mit Grippe geplagt bin, habe ich heute nicht so viel gemacht und lieber meinen Elche " Lasse " von Mikusch fertiggestickt und umpatcht. Ich freu mich so.


Freitag, 21. September 2012

Weihnachtsinchies

Moin,

immer wieder werde ich gefragt, was ich denn mit den Inchies mache. Hier noch mal ein Bild von Weihnachtsinchies aus einem vergangenen Swap. Ich habe Goldstoff auf einen Keilrahmen getackert und die Inchies in Form eines Weihnachtsbaumes aufgeklebt.
Ist irgendwie unscharf, vielleicht mache ich nochmal ein Deatilfoto. Es ist ein Backförmchen dabei, ein Teller mit Plätzchen, ein Geschenkesack und andere weihnachtliche Motive.

Mörderische Inchies

Moin,
so, jetzt sind wohl alle Krimi-Inchies bei den Mitswaperinnen angekommen und ich kann das Foto veröffentlichen. Also einmal seht ihr die kompletten Inchies, die bei mir eingetroffen sind und einmal die Inchies, die ich beim Tausch erwischt habe. Ich habe sie auf einer Seite aus einem alten Krimi dekoriert. Sie hängen an der Wand und was soll ich sagen, ich glaube von dem Hammer tropft noch Blut. Oder kommt es von dem Messer. Vielen Dank an alle Mädels. Tolle Ideen habt ihr wieder gehabt.

Mittwoch, 19. September 2012

Krimi Inchies

Hey,
Gestern habe ich die Umschläge mit den Krimi Inchies ( ich war die Swapmum ) auf den Weg gebracht. Bin gespannt wie sie den anderen Quiltfriends gefallen. Ich finde sie einfach nur Super. Total einfallsreich. Ich habe natürlich alle photographiert , aber ich stelle das Bild noch nicht ein, bevor die Umschläge bei den Mädels eingetroffen sind. Schaut doch Freitag nochmal vorbei. Ich bin so gespannt, was ihr sagt ;-).
LG Manu

Montag, 17. September 2012

Papiercollage mit Inchies und Stoffdetails


Hey,

und noch etwas ist fertig geworden.
Eine Collage aus einer Landkarte, mit Inchies bestückt, einer Stoffgirlande, Knötchenstickerei, kleinen Filzfischen usw..

"Mach mal was mit dem alten Atlas" (der eigentlich in der Papiertonne landen sollte) kam mir irgendwie in den Sinn, und dann ergab Eines das Andere. Das Ganze ist auf einem mit Stoff bespannten Keilrahmen plaziert.

Ninepatch-Stichelei



Hey,

ich habe auf einem Ninpatchblock mal ein paar Stickereien und Perlenstickereien ausprobiert. Alles was mir so in den Sinn kam. Das fertige Teil ist ca. 30 x 30 cm groß.
Hat total viel Spaß gemacht und auch das Ergebnis gefällt
mir gut.

Gelb, gelb, gelb


Hey,
ich war in Osnabrück (Nadel und Faden) und habe dieses gelbe Blumenmeer von der Terrasse der Messehalle gesehen. Das sind bestimmt 15 verschiedene gelbe und gelborange Blumen. Eine wahre Pracht, und obwohl gelb gar nicht so meine Farbe ist, sowas hätte ich auch gerne im Garten. Osnabrück war übrigens toll. Für mich fast besser als die Creativa, weil mich nur Kreuzstich und Patchwork interessiert und diese kleine Veranstaltung das komprimiert bietet.